Textversion

STADTRECHNUNGSHOF WIEN STADTRECHNUNGSHOF WIEN STADTRECHNUNGSHOF WIEN

Suche


Der Stadtrechnungshof Wien heißt Sie
auf seinen Webseiten herzlich willkommen!


 

Aktuell:
  • Interview mit dem Direktor des Stadtrechnungshofes Wien

  • Internationale Aktivitäten

  • Ausschusstermine und Prüfberichte

  • Übersicht der Prüfersuchen/Prüfaufträge

  • Ursprünglich als "Kontrollamt der Stadt Wien" im Jahre 1920 gegründet erfüllen wir unsere Aufgaben weisungsfrei und unterstützen Politik und Verwaltung mit Prüfberichten und Empfehlungen.


    Der Stadtrechnungshof hat die gesamte Gebarung der Gemeinde und der von ihren Organen verwalteten, mit Rechtspersönlichkeit ausgestatteten Fonds, Stiftungen und Anstalten auf die ziffernmäßige Richtigkeit, auf die Ordnungsmäßigkeit und auf die Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit zu prüfen. Ferner obliegt ihm die Prüfung der Gebarung von wirtschaftlichen Unternehmungen, an denen die Gemeinde zumindest mit 50 v. H. des Stamm-, Grund oder Eigenkapitals beteiligt ist oder die sie aufgrund anderer Maßnahmen tatsächlich beherrscht. Unter die Prüfkompetenz fallen auch Einrichtungen, die Zuwendungen aus Gemeindemitteln erhalten, für die die Gemeinde eine Haftung übernimmt oder die Gemeindemittel treuhändig verwalten (Gebarungskontrolle).


    Darüber hinaus hat er als Besonderheit unter den österreichischen Rechnungshöfen bzw. Kontrollämtern auch die den Organen der Gemeinde zu kommende Vollziehung der sich auf die Sicherheit des Lebens oder der Gesundheit von Menschen beziehenden behördlichen Aufgaben zu prüfen; ebenso obliegt ihm die Prüfung, ob bei den der Gebarungsprüfung unterliegenden Unternehmungen sowie bei den von den Organen der Gemeinde verwalteten Einrichtungen und Anlagen, von denen eine Gefahr für die Sicherheit des Lebens oder der Gesundheit von Menschen ausgehen kann, ausreichende, angemessene und ordnungsgemäße Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden (Sicherheitskontrolle).


    Weiters wirkt der Stadtrechnungshof bei der Überprüfung der Gebarung von Finanzmittel der Europäischen Union mit und unterstützt den Europäischen Rechnungshof bei seiner Tätigkeit.


    Das gesamte der Kontrolle unterliegende Finanzvolumen beläuft sich jährlich auf über 19 Milliarden EUR und verteilt sich auf den Magistrat, die Unternehmungen und die Beteiligungen der Stadt Wien sowie auf die Einrichtungen, die von der Stadt Wien Förderungen erhalten.


    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtrechnungshofes beschäftigen sich im Rahmen ihrer Prüftätigkeit mit der Verwendung der Wiener Steuermittel und der Einhaltung der Vorschriften zum Schutz der Wienerinnen und Wiener, aber auch der Besucherinnen und Besucher unserer Stadt.


    Unser Verständnis und unsere Herangehensweise im Zusammenhang mit Prüfung und Berichtslegung finden ihren Ausdruck im Leitbild.


    Wenn Sie mehr über unsere Arbeit wissen wollen, laden wir Sie ein, sich in unserem Internetangebot zu informieren.


    Dr. Peter Pollak, MBA
    Stadtrechnungshofdirektor