Inhaltsverzeichnis

Unternehmung Wien Kanal, Prüfung von ausgewählten klimaschutzrelevanten Tätigkeiten

Der Stadtrechnungshof Wien unterzog ausgewählte klimaschutzrelevante Tätigkeiten der Unternehmung Wien Kanal einer Prüfung.


Die Unternehmung Wien Kanal konnte im Zuge der Prüfung mehrere klimaschutzrelevante Tätigkeiten in den Bereichen Mobilitätsmanagement, Regenwassermanagement, Bauwesen, strategische Maßnahmen zum Kanalmanagement sowie dem Fuhrparkmanagement vorweisen.


Durch den Einsatz von E-Autos, dem Bau von Speicherbecken, die Reduktion von gefahrenen Kilometern, der Renaturierung der Liesing, der besseren Steuerung des Regenwassers sowie dem umweltfreundlichen Bau der neuen Zentrale setzt die geprüfte Stelle Schritte in Richtung Reduktion von Treibhausgasemissionen.


Da es keine zentralen Vorgaben zur Zielerreichung bei Klimaaktivitäten gab, wurde angeregt, die Unternehmung Wien Kanal möge für künftige Entwicklungen im Bereich Klimaschutz messbare Zielvorgaben festlegen und entsprechende Messwerte sammeln.


 
Vollständiger Text