Inhaltsverzeichnis

WIENER LINIEN GmbH & Co KG, Vienna Ring Tram Prüfung der Maßnahmenbekanntgabe

Der Stadtrechnungshof Wien prüfte die Umsetzung der im Dezember 2017 veröffentlichten Maßnahmenbekanntgabe, die von der WIENER LINIEN GmbH & Co KG zum ursprünglichen Bericht des Stadtrechnungshofes Wien (siehe Tätigkeitsbericht 2017, WIENER LINIEN GmbH & Co KG, Vienna Ring Tram; Nachprüfung, StRH IV - 124/16) abgegeben wurde.


Dabei war festzustellen, dass der in der Maßnahmenbekanntgabe geäußerte Stand der Umsetzung bei 2 Empfehlungen mit dem Prüfungsergebnis des Stadtrechnungshofes Wien übereinstimmte. Bei 3 Empfehlungen wurde ein höherer Umsetzungsstand festgestellt und 2 Empfehlungen wurden aufgrund der Änderung des Geschäftsmodells durch Übertragung der Vertriebstätigkeit auf eine private Tourismusfirma als in Umsetzung befindlich bzw. als geplant eingestuft.


Da im Zuge der COVID-19-Krise die Einstellung der Betriebstätigkeit erfolgte, empfahl der Stadtrechnungshof Wien eine zeitnahe Entscheidung über die Wiederaufnahme bzw. Schließung des Betriebes der Vienna Ring Tram in Abhängigkeit der weiteren Entwicklung des Städtetourismus aufgrund der COVID-19-Pandemie zu treffen. Falls sich die WIENER LINIEN GmbH & Co KG wieder für einen Eigenbetrieb der Vienna Ring Tram entscheiden sollte, wären 4 ursprüngliche Empfehlungen wieder umsetzungsrelevant.


 
Vollständiger Text