Inhaltsverzeichnis

MA 7 und Verein Wiener Volksliedwerk, Prüfung der Gebarung

Der Stadtrechnungshof Wien unterzog die Gebarung des Vereines Wiener Volksliedwerk in den Jahren 2018 bis 2020 einer Prüfung.


Der Verein Wiener Volksliedwerk erhielt im Betrachtungszeitraum jährlich eine Basissubvention, eine Förderung für das ,,wean hean" Festival und eine Förderung des Projektes ,,wean schbüün" vom Musikreferat der MA 7 - Kultur sowie eine jährliche Förderung der Veranstaltungsreihe ,,Hauptsache Wien" vom Wissenschaftsreferat der MA 7 - Kultur. Zudem erhielt der Verein Wiener Volksliedwerk im Jahr 2018 eine Bezirksförderung vom Bezirk Wien Alsergrund und eine Bezirksförderung vom Bezirk Wien Ottakring für einzelne Veranstaltungen des ,,wean hean" Festivals 2018. In Summe beliefen sich die dem Verein Wiener Volksliedwerk im Zeitraum der Jahre 2018 bis 2020 gewährten Förderungen auf 765.700,-- EUR.


Der Stadtrechnungshof Wien gewann den Eindruck, dass sich die Mitarbeitenden des Vereines Wiener Volksliedwerk sowie der geschäftsführende Vorsitzende persönlich sehr engagierten und bemüht waren, die Gebarung ordnungsgemäß zu führen und laufend zu verbessern.


Verbesserungspotenziale zeigten sich unter anderem in der Einhaltung der in den Vereinsstatuten vorgesehenen Vertretungsbefugnisse sowie in der zeitgerechten Durchführung der Rechnungsprüfungen und der Erstellung der Einnahmen-Ausgaben-Rechnungen sowie der Vermögensübersichten.


Der Stadtrechnungshof Wien sprach Empfehlungen zur Verbesserung der Dokumentation der Ablauforganisation sowie der Kassengebarung aus. Ferner sollte künftig verstärkt auf die Einholung von Vergleichsangeboten und die Dokumentation der Zustimmung eines weiteren Vorstandsmitgliedes bei In-sich-Geschäften geachtet werden.


 
Vollständiger Text