Inhaltsverzeichnis

Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien, Prüfung ausgewählter Förderungen

Die Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien wurde im Jahr 1982 infolge des Beschlusses der Wiener Landesregierung (Pr.Z. 3176/81) als Wiener Wirtschaftsförderungsfonds gegründet. Der gemeinnützige Fonds mit eigener Rechtspersönlichkeit hatte gemäß seiner Satzung vom 10. Dezember 1981 u.a. die Aufgabe, zur Stärkung und Strukturverbesserung der Wiener Wirtschaft durch geeignete Maßnahmen beizutragen.


Die Abteilung ,,Förderungen" ist die in der Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien zuständige Organisationseinheit für die inhaltliche Entwicklung und Umsetzung der Förderungsmaßnahmen, welche in Abstimmung mit der MA 5 - Finanzwesen erfolgt. Die große Mehrzahl dieser Förderungsmaßnahmen betraf laufende Förderungsprogramme, welche von der Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien jeweils über einen längeren Zeitraum angeboten wurden. Eine Ausnahme dazu stellten die sogenannten Calls dar, bei welchen es sich um zeitlich begrenzte Ausschreibungen zur Einreichung von Förderungsprojekten zu einem spezifischen Thema mit nur einem Aufruf handelte.


Der Stadtrechnungshof Wien prüfte im Rahmen dieser Einschau die Förderungsmaßnahme Calls und deren Umsetzung im Betrachtungszeitraum der Jahre 2018 bis 2021 und stellte eine grundsätzlich ordnungsgemäße, wirtschaftliche und zweckmäßige Abwicklung fest.


Hinsichtlich der Dokumentation des für die Förderungsabwicklung maßgeblichen Prozessmanagements sowie der Kontrolle der Einhaltung der Abgabenpflicht durch die Förderungswerberinnen bzw. Förderungswerber wurden Empfehlungen ausgesprochen.


 
Vollständiger Text